Werkstatt Leben
Mit Achtsamkeit zur Nachhaltigkeit

Geschichten für das Leben 2023

28. November 2023

Räucherwerk @ Julia Philipp

Zeit zum Räuchern - der Winter lädt förmlich dazu ein, einzukehren. Bei sich, in seinem Heim. Nach innen zu blicken, sich bei einer wärmenden Tasse Tee zuzuhorchen. Dem Herzen folgen, den Träumen nachgehen und die Visionen langsam zu Leben erwecken. Dabei altes nutzloses loszulassen und hartnäckig an sich haftendes auszuräuchern. Solltest du alleine nicht weiterkommen, unterstütze ich dich gern, in einem Einzelcoaching. Bei Bedarf stelle ich dabei eine individuelle Kräutermischung zum Räuchern zusammen. Melde dich einfach. Deine Julia

PS: Möge das in die Welt kommen, was dir Freude macht, dich glücklich und zufrieden sein lässt. Hier ein Gedanke von mir, zum Nach/- Weiterdenken:

"Ich bin nicht die anderen, die anderen, sind nicht ich. Und doch bin ich die anderen, und die anderen sind ich."



04. Oktober 2023

Nüsse @Julia Philipp

Der Herbst hält Einzug. Die Tage werden spürbar kürzer, die Zeit in der Natur wird weniger. Diese zieht sich mehr und mehr zurück. Die Blätter verfärben sich langsam braun, rot, orange und beginnen zu knistern. Die leichte Kühle war heute beim Essen im Freien spürbar.
Die Äpfel sind zum Teil für den Herbst / Winter eingekocht und die ersten Nüsse sind geknackt. Die Tees und Gewürze sind zu großen Teilen abgefüllt. Die Samen für das nächste Jahr sind abgeerntet und werden im dunklen aufbewahrt.
Weiterhin steht täglich eine Schale Tomaten auf dem großen Holztisch. Der grüne Aufstrich darf beim Essen nicht fehlen und die Blüten der Kapuzinerkresse runden fast jede Mahlzeit ab.
Ein langer Sommer neigt sich langsam dem Ende zu. Dennoch steht weiterhin reichlich Gemüse im Garten und am Acker. Denn auch im Winter will ich weiterhin gutes, nahrhaftes Essen zu mir nehmen.
Um selbst bestimmt zu leben, bedarf es nicht nur einer Versorgung durch eigenes Gemüse und Obst. Was ich alles mache, wie ich das bewerkstellige und wie ich dein Leben oder du meinen Weg bereichern kannst, verrate ich dir gerne in einem gemeinsamen Gespräch.
Bist du neugierig auf eine Selbstversorgung auf allen Ebenen oder bereits selbst in verschiedenen Bereichen auf dem Weg: dann schreib mir doch einfach unter kontakt@julia-philipp.de, damit wir uns austauschen und gemeinsame Synergien schöpfen können.
Danke, alles Liebe und auf bald deine
Julia


21. August 2023

Berufskraut @ Julia Philipp

Kennst du deine Berufung? Interessiert dich, weswegen du hier bist und hast Lust deiner grundlegenden Aufgabe / deinem Seelenplan nachzugehen? Vielleicht kann dir das kanadische Berufskraut dabei helfen. Oder ich. Derzeit findest du die Pflanze wild wachsend. Auch bei mir im Garten hat sich das Berufskraut überall angesiedelt.

Ich nutze sie mitunter, wenn Menschen auf der Suche nach ihrer Berufung sind. Es ist an der Zeit du selbst zu sein und dein ureigenes zu tun. Gerne unterstütze ich dich dabei. Vielleicht fühlst du dich angesprochen und willst deinen Kern entdecken: dann schau doch mal in den Jahreskurs „Der Weg zu dir". Es ist eine Neuauflage geplant - Termine folgen.
Sommerliche Tage mit Sonne im Herzen und alles Liebe
Julia



28. Juni 2023

Emsige Naturzeit

Lavendel @ Julia Philipp

Ich sitze auf der Terrasse und neben mir findet ein Bienen- und Hummelkonzert statt. Emsig sind die kleinen Tiere in den Lavendelbüschen beschäftigt. Ein Blütenmeer in lila und ein Geruch zum dahinschwelgen.
Die letzten Tage waren bei mir sehr ausgefüllt um Kräuter für die Tees, Gewürze und zum Räuchern zu Sammeln. Die Kräutersträuße und -kränze wurden erneuert und zum Dank wurden die alten ins Feuer gegeben. Sonnwende, die ideale Zeit dafür.
Langsam werden die Tage wieder kürzer. Die Kräuter trocknen nun in der Hütte, andere sind in Öl eingelegt. Bis die weiter verarbeitet werden, bin ich vermehrt im Garten und auf dem Acker.
Ich bin begeistert. Die sechste Gurke ist geerntet, weitere warten bald darauf. Die Zucchini wachsen und die Tomaten hängen Traubenartig an den Sträuchern. Die Auberginen entwickeln sich prächtig, wie viele andere Sachen in den Hoch- und Bodenbeeten. Zweimal am Tag werden die Erdbeeren, Himbeeren, Physalis und Felsenbirnen geerntet. Ein Gaumenschmaus.
Das tägliche Essen kommt frisch vom Baum, Strauch oder aus dem Beet. Wie der Gartensalat mit diversen Kräutern und Beeren. Die übrigen Vorräte aus dem Vorjahr kommen auf den Tisch, wie einer der letzten Tomatensugos.
Es tut gut zu wissen, wie die Sachen entstanden sind. Es ist ein Genuss sie erntefrisch zu verzehren. Die Nahrung ist nur ein Teil die uns ausmacht. Doch einer der jederzeit selbst bestimmt werden kann. Die Entscheidung mit was ich mich nähre und was ich mir zuführe obliegt mir. Was dem Körper gut tut, ihn stärkt und für all meine anderen Vorhaben kräftig, oder nicht entscheide ich mehrfach täglich selbst.
Was kommt denn bei dir so auf den Teller? Stellst du deine Sachen selbst her oder kaufst du diese ein? Wen unterstützt du beim Kauf deiner Nahrung?
Gutes darüber nachdenken und ernähren. Falls du Lust bekommen hast, in meinen Garten im Chiemgau zu schauen: dann meld dich doch einfach; in nächster Zeit wären einige Gartenhelfer für ein meditatives Samenernten willkommen 😊
Alles Liebe
Julia
PS: Die Zukunft leben wir selbst vor und bestimmen sie in jedem Augenblick. In dem Sinne, gutes gestalten allseits.


02. Juni 2023

Bist du bereit für die Veränderung de(ine)r Welt?

Dann lass dir gesagt sein: du bist verantwortlich für all das was du machst als auch das, was du nicht machst.

Gutes reflektieren wie tun und nicht tun!

Deine Julia


17. April 2023

Auflösung meines Geburtstagswunsches - biologisches und samenfestes Saatgut

Ich möchte dich daran teilhaben lassen, warum es so wichtig ist, biologische und samenfeste Sorten zu besorgen bzw. zu säen.
Der Hintergrund ist, dass es maximal noch 20 bis 25 % Saatgut gibt, das selbst vermehrt werden kann. Die meisten Saaten sind bereits so geformt /-normt und manipuliert, dass die gar nicht mehr von Gärtnern 👩‍🌾 weiter genutzt werden können. D.h. die Abhängigkeit von der Nahrungsmittelindustrie ist damit enorm groß. Der Nährwert bzw. die Wirkung der Nahrung mal ganz dahingestellt.

Die wenigen Bauern und Landwirte die biologisches und samenfestes Saatgut hat 🌱 hält dies mühsam am Leben und sät es immer wieder neu aus. Das ist durch die gesamten Auswirkungen von Umwelteinflüssen wie Strahlung durch G5, Luft- und Lichtverschmutzung, Silberjodid im Boden, das durch Hagelflieger eingebracht wird, usw. nicht so einfach.

Diese Saaten sind für den eigenverantwortlichen Erhalt des Lebens unabdingbar ☺️und zudem deutlich nahrhafter als andere (ähnlich den Wildpflanzen, die immer rarer werden). Um auf allen Ebenen gesund 🌿 und in unserer vollen Kraft zu sein 💪🏻, brauchen wir Menschen diese Sorten. Daher ist es gut darin zu investieren und nicht in andere 🌱

Erstaunlich finde ich übrigens, dass die alten Ägypter beim Bau der Pyramiden vorwiegend Zwiebeln 🧅 und Lauch gegessen haben. Das hat die stark 💪🏻 gemacht und vor Krankheiten geschützt. Der Nährwert war damals sicher zudem ein anderer.

Die biologischen und samenfesten Sorten gibt es in jedem gut sortierten Biomarkt. Ideal sind zudem Saaten von lokalen Gärtnern, die biologische und samenfeste Sorten anbieten. Damit unterstützt du zugleich deine Region bzw. hast Saatgut, das bei dir um die Ecke gut wächst.

Gutes Samen wählen, dich mit diesen wie der Pflanze verbinden, liebevolles und bewusstes aussäen🌿, von ihr lernen 📖 dich vielleicht mit anderen dazu austauschen oder später Samen tauschen usw. Mögen deine direkten und energetischen Samen, mit all dem was du von Herzen Gutes in die Welt bringen willst, aufgehen.

Herzensgrüße aus dem Chiemgau ❤️ Julia


04.04. April 2023*

Ich habe heute Geburtstag 🎂
Das schreibe ich nicht, damit ich nun zahlreiche Glückwünsche bekomme. Das bitte nicht, das ist nicht in meinem Sinn.
Doch habe ich einen Wunsch an dich: kommerzielle Geschenke 🎁 und alles in der Art sind bei mir lange schon außen vor.
Doch sinnvolle Dinge des Lebens für mich, dich und uns alle, die dürfen durchaus sein. Und hier mein Wunsch:

Sofern nicht zur Hand, geh los und besorge biologisch, samenfeste Samen 🌱 oder Pflanzen 🪴 davon.
Es können Blumensamen sein 🌻 damit die Bienen, Hummeln 🐝 und Schmetterlinge 🦋 was zu tun und eine Gaumenfreude haben. Mein Tipp dafür: der Ysop 😃
Du kannst auch andere heilsame Samen von Blumen, Kräutern oder Gemüse 🥒🌶️🥕🥬 besorgen. Je nachdem wonach dir ist. Solltest du der Meinung sein, lieber Setzlinge zu besorgen, ist das auch möglich. Da verpasst du nur den ersten Schritt, wenn die wundersame Pflanze aus der Erde sprießt 🌱😄
Auf jeden Fall sollen die Samen und ggf. Setzlinge unbedingt biologische und samenfeste Sorten sein. Weswegen löse ich gerne später auf. Solltest du keine finden, sag Bescheid. Gern nenne ich dir Kontakte, wo du die bekommst 💌
Wenn du die Samen hast, streu sie mit viel Liebe aus bzw. säe sie in guter Erde an. Oder pflanze die Setzlinge in einen Topf oder im Garten ein 🪴 Achte dabei auf den entsprechenden Standort. Für jeden Standort gibt es übrigens eine Pflanze. Und wenn du magst, schick mir doch ein Foto davon 📷 das würde mich echt freuen 😃
Dann ist es an dir, die Pflanze sorgsam zu pflegen und das kann übrigens jeder. Lass dir gesagt sein, dass der grüne Daumen 👍🏻 ist bei jedem möglich ist.
Insbesondere wenn dir bewusst machst, welchen Nutzen die Pflanze hat, die Wirkung usw. Schau doch selbst mal, was bspw. der Ysop so für Eigenschaften und Wirkungsweisen hat 🌿sofern du die noch nicht weißt.
Die Sorge um die Pflanze 🪴 die du gewählt hast, wird dich belohnen. Sie wird dich letztlich versorgen und du kannst dich an ihr erfreuen ☺️ Ganz nebenbei denkst du vielleicht an mich 😘
Von Herzen freu ich mich drauf ❣️von dir und deinen Samen / Pflanzen zu lesen bzw. Bilder zu erhalten. Die Rückantwort erfolgt in den nächsten Tagen.
Denn heute tanze ich im Garten 🌾🌞mit den Schmetterlingen 🦋 der Katze 🐈‍ und den Menschen die zu mir kommen.
Alles Liebe
Julia

PS Das Datum ist genau richtig - so habe ich mir als etwa drei-/vierjährige das mit meinem Geburstag gemerkt - 4.4. April - das klang wundervoll in meinen Ohren.


20. März 2023

Impulse zum Frühlingsbeginn, zu all dem was dir Freude macht und dem Neumond im Widder am morgigen Dienstag, gebe ich dir einen Spruch mit auf deinem Weg:
"Wenn du das Gefühl hast, dass du etwas tun musst, dann solltest du überdenken, was du da tust."
In dem Sinne einen schönen Tag, vielleicht in der Natur. Deine Julia

PS: Der ideale Zeitpunkt nur das zu manifestieren, was du liebst❤️


07. März 2023

Folge deiner Intuition und deiner Weisheit, zu dem wundervollen Vollmond im Zeichen Jungfrau. Setze nun die Samen auf diesem Erdball, für all das was dich ausmacht. All das, was du bist! Du bist einzigartig - lebe dich. Zeige dich!

Lass alles los, was dich hindert. Folge dir selbst und deinem Weg.

Gutes auf dem Weg sein.

Julia


27. Februar 2023

Und noch mehr zum Ausgleichswert - voller Freude darf ich verkünden, dass der Gastartikel bei Nachhaltige Jobs online ist - danke all denen, die dies mit auf den Weg gebracht haben, insbesondere Charlotte für dein Interesse dafür!


20. Februar 2023

Neumond in den Fischen - Zeit das zu manifestieren, was in die Welt kommen darf. Die Sonne scheint und die Katzen tollen im Garten. Der erste Zitronenfalter wurde versucht zu fangen. Die Knospen treiben aus. Die aller ersten Frühlingsblumen sind sichtbar und die Gemüsesamen für den Februar sind in der Erde. Zeit neues zu säen.

Den Ausgleichswert möchte ich weiter ins Leben streuen, mögen mehr davon erfahren.
Denn wir haben unsere Leben zu jeder Zeit selbst in der Hand. Wie wir es gestalten obliegt uns.
Die finanziellen Gegebenheiten können wir gleichfalls mitgestalten. Dies können wir selbst entscheiden.
Lass dich mit auf die Reise zu dir, zu uns und zum Ausgleichswert nehmen. Es gibt dazu aktuell drei Abende, online und vor Ort im Chiemgau. Sie sind kostenfrei, doch sicherlich nicht umsonst.

Die Zeit scheint reif dafür, denn es ist ein erster Artikel dazu angefragt. Der geht heute noch raus. Zudem erzähle ich in einem Interview eines online Kongresses im März ein bisschen vom Ausgleichswert. Mehr zu all dem unter den Termine

Ich freue mich auf dich. Deine Julia


14. Februar 2023

Noch mehr zum Ausgleichswert

Getragen voller Liebe für das Gemeinsame Sein geht der Ausgleichswert nun online und du kannst mit dabei sein. Lass dich mit auf die Reise nehmen. Du kannst dich einspüren, dich mit dir wie anderen verbinden und mehr zu der Idee erfahren. Die Gedanken sind frei und können weitergesponnen werden. Für ein liebevolles, gleichwertiges und wohlwollendes Miteinander. Mehr unter meinen Terminen. Der Abend ist kostenfrei, doch sicher nicht umsonst!

Den eigenen Wert wahrnehmen, wie den der anderen.
Die eigene Wertigkeit, für das eigen Sein und Tun.
Die eigene Wertigkeit, in dem Gesamten sehen.


4. Februar 2023

Ausgleichswert

Es ist so weit. Ich habe dir im Januar bereits vom Ausgleichswert berichtet. Was dahinter steckt, erfährst du nun. Hier erstmals eine kurze Definition.

Ausgleichswert = gleiche Wertigkeit eines jeden inkl. der Aufgabe die jeder tut – nichts ist mehr oder weniger wert, alles ist gleich-wertig und -wichtig – alles hängt zusammen – alles ist miteinander verbunden – alles ist Eins.

Der Ausgleich ist für jegliches Tun und Wirken, sei es für eine Dienstleistung, sei es für Produkte o.ä. die im Gegenzug gegeben werden. Dabei ist zu überlegen, was wirklich und wahrlich nötig ist. Was stärkend und lebenserhaltend für dich ist. Das Bewusstsein dafür kann erweitert werden. Der Weg für neue offene, lebensfördernde und neue Strukturen ist damit geebnet.

Der Ausgleich kann sich wie folgt gestalten: Der Ausgleich kann unmittelbar in die Natur gehen, in dem Samen für Wildblumen gestreut werden, der Boden wieder nährstoffreich gemacht oder sauber gehalten wird. Das Wasser das wieder in seiner nährenden Reinheit sprudelt oder die Tiere, die ihren ursprünglichen Lebensraum einnehmen dürfen. Dabei kann es zur Reduktion von Ungleichheiten kommen wie durch Strahlenbelastungen, permanente Licht- oder Luftverschmutzung.

Denn letztlich sind die Umwelt, die Natur und all ihre Lebewesen unsere Lebensgrundlage.

Den Ausgleich kannst du direkt geben, durch Gegenleistungen wie frisches Obst und Holz für den Ofen. Du kannst den Ausgleich indirekt schaffen, in dem du andere für Dienstleistungen wie z.B. der Produktion von guter Energie, der ökologischen Nutzung von deren Wald und Wiesen oder der zur Verfügung Stellung von Räumlichkeiten beauftragst. Dies sind nur ein paar Anregungen.

Den Ausgleich für meinen Beitrag, in dem ich dich auf deinem Weg begleite und zu deiner inneren Kraft bringe, kannst du bspw. im Weitesten in lokale, regionale Produkte und Strukturen investieren.  Dies kann für den Zukauf von Gemüse im örtlichen Demeter Hofladen, in Komposterde, Rasenkanten und lange Holzscheide für Kompostbeete erfolgen. Es kann die Mithilfe bei der Gartenpflege, der Zukauf von bereichernden Vitaminen oder in Produkte für die Herstellung von naturreiner Kosmetik, Tinkturen und Gemmomittel erfolgen. Damit wahren wir gleichfalls gemeinsam die Natur.

Das sind kleine Beispiele dessen, die für einen Ausgleich und damit Gleichklang möglich sind. Entscheidend ist, dass die gleiche Wertigkeit in den Dingen wie in jedem einzelnen gesehen und anerkannt wird. Jede Person gibt von Herzen das, was sie am liebsten macht, kann und gibt. Die andere nimmt von Herzen das, was sie wahrlich benötigt. Damit kann es uns allen nur gut gehen. Denn der Ausgleich ist vielfältig möglich. Sofern es mit der Reinheit der Liebe und im Hinblick der Gleichheit kommt, wird es im Sinne des Lebens sein.

Mit deiner Teilnahme an meinen Kursen gibt’s du bereits einen Beitrag für mehr Harmonie und Ausgeglichenheit, zu aller erst in dir und letztlich in der Welt. Ein großer Profit für uns alle. Lasst uns Harmonie, inneren Frieden im gemeinsamen miteinander kreieren. Und dafür gemeinsam neue Wege gehen.
Danke, deine Julia

PS: Bist du neugierig geworden und willst mehr zum Ausgleichswert erfahren. Dann komm doch bei einer der Infoveranstaltungen zum Jahreskurs „Der Weg zu dir“ vorbei. Dort bekommst du einen Einblick, wie du mehr an deinem eigenen Wert feilen kannst und erhältst u.a. Informationen zum Ausgleichswert.

Willst du direkt teilhaben und etwas zum Ausgleich für dich und uns alle beitragen, dann melde dich zu einem meiner Einzeltermine an.


10. Januar 2023
Alles beginnt bei sich...

Deshalb möchte ich voller Freude heute einfach nur danke sagen, für die Zeit die mir gegeben war, um den "Weg zu dir" auf Papier zu bringen. Für den Rückzug der mir im Herbst / Winter 2021 möglich war. Für die vielen Erfahrungen durch meine Arbeit mit dir oder anderen Menschen. Durch die jahrelange praktische Tätigkeit, Menschen zu sich und in ihre wahrliche Kraft zu bringen. Als auch die zahlreichen Kurse und diversen achtsamen, bewusstseinsfördernden und meditativen Angebote, die furchbaren Boden fanden. Danke für dein Teilhaben, deine Beteiligung oder deinen Beitrag in jeglicher Form, für dein wie mein Sein.

Durch weiteres Reifen schöpfte ich daraus im vergangen Jahr einen Kurs, der zu Ende 2022 seine Vollendung fand. Die Fertigstellung ist zugleich der Beginn: denn der "Weg zu dir" geht online und du kannst dabei sein. Ich freu mich sehr, dich auf deinem Weg zu begleiten. Mit einem neunmonatigen Kurs, ausgereift und ich sich aufbauend. Der Jahreskurs 2023 ist da, den möchte ich nun an dich zurückgeben.

Nicht nur das: ab sofort gilt für alle Kurse ein Ausgleichswert - mehr dazu erfährst du demnächst oder auf Nachfrage, gern direkt. So viel sei schon mal verraten: ich investiere in dich und du wiederum investierst in mich wie zugleich in gesunde, lokale Strukturen.

Mit voller Begeisterung, sprühendem Herzen will ich zusammen mit dir neue Wege für ein wohlwollendes, liebevolles und gleichwertiges Miteinander gehen. Dein Weg zu dir, führt nun vielleicht zu allererst mal zu mir. 😉 Lass es uns angehen. Deine Julia


Übrigens: Alle Texte dieser Seite dürfen nicht ohne meine ausdrückliche Genehmigung anderweitig veröffentlicht werden, auch nicht in Teilen. Wer meine Texte ohne mein Einverständnis übernimmt, verstößt gegen das Urheberrecht.

 
Anrufen
Email